Medien

Medien-Informationen 2022

Filter:

26. Juli 2022

Generalversammlung der Carlo Gavazzi heisst alle Anträge gut

Steinhausen, 26. Juli 2022 – An der heutigen ordentlichen Generalversammlung der Carlo Gavazzi Holding AG wurden die Verwaltungsräte Daniel Hirschi, Federico Foglia und Stefano Premoli Trovati für eine weitere Amtsperiode von einem Jahr wiedergewählt. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurde Vittorio Rossi. Als Vertreterin der Inhaberaktionäre im Verwaltungsrat wurde Yolanta de Cacqueray in den Verwaltungsrat gewählt.

Daniel Hirschi wurde wie vorgeschlagen als Präsident des Verwaltungsrats gewählt und zudem wurden Stefano Premoli Trovati, Federico Foglia und Yolanta de Cacqueray in den Vergütungsausschuss gewählt.

Die Aktionäre stimmten einer ordentlichen Dividende von CHF 12.00 pro Inhaberaktie und von CHF 2.40 pro Namenaktie zu.

Zudem verabschiedeten sie die Vergütung des Verwaltungsrates für die vorangehende Amtsperiode, die feste Vergütung der Geschäftsleitung für das kommende Geschäftsjahr sowie die variable Vergütung der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2021/22.

Alle anderen Anträge wurden von den Aktionären ebenfalls genehmigt.

Gestützt auf die Verordnung des Bundesrates vom 19. Juni 2020 übten die Aktionäre ihre Rechte anstelle einer persönlichen Teilnahme durch die unabhängige Stimmrechtsvertreterin aus.

Über Carlo Gavazzi:
Carlo Gavazzi ist eine börsenkotierte, internationale Gruppe (SIX: GAV), die elektronische Kontrollkomponenten für Anwendungen in der Industrie- und Gebäudeautomation entwickelt, produziert und vermarktet.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.carlogavazzi.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Rolf Schläpfer
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten
Phone +41 43 344 42 42
E-Mail rolf.schlaepfer@konsulenten.ch

24. Juni 2022

Carlo Gavazzi veröffentlicht Einladung zur ordentlichen Generalversammlung


Steinhausen, 24. Juni 2022 
– Die Zuger Elektronikgruppe Carlo Gavazzi Holding AG hat die Einladung und Traktanden für die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre und Sonderversammlung der Inhaberaktionäre veröffentlicht, welche am Dienstag, 26. Juli 2022, um 10.30 Uhr, in den Geschäftsräumlichkeiten der Carlo Gavazzi Holding AG, Sumpfstrasse 3, 6312 Steinhausen stattfinden wird.

Gestützt auf die Verordnung 3 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus des Bundesrates vom 19. Juni 2020 hat der Verwaltungsrat beschlossen, dass zum Schutz der Aktionäre die persönliche Teilnahme an der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung und der Sonderversammlung der Inhaberaktionäre nicht möglich sein wird. Stattdessen können die Aktionäre ihre Rechte an der Generalversammlung ausschliesslich durch die unabhängige Stimmrechtsvertreterin ausüben.

Einladung und Traktanden finden Sie unter:
http://www.carlogavazzi.com/de-ch/investoren/finanzkalender.html

Der Geschäftsbericht 2021/22 wurde bereits im Rahmen der Veröffentlichung des Jahresergebnisses am 23. Juni 2022 publiziert. Er ist erhältlich unter:
http://www.carlogavazzi.com/en/investors/annual-report.html

Die Dokumente können auch unter folgender Adresse bestellt werden:
Carlo Gavazzi Holding AG, jeannette.foehn@carlogavazzi.ch, Tel. +41 41 747 45 25

Ad-hoc-Mitteilung gem. Art. 53 KR23. Juni 2022

Starkes Ergebnis im Geschäftsjahr 2021/22 – Wachstumsorientierter Wechsel an der Spitze

 

  • Umsatzsteigerung von mehr als 23% auf CHF 183.4 Mio. (2020/21: CHF 148.2 Mio.)
  • Buchungen nehmen um 48.2 % zu; solides Book-to-Bill-Verhältnis von 1.27
  • EBIT wächst 79.2 % auf CHF 31.0 Mio. (2020/21: CHF 17.3 Mio.)
  • EBIT-Marge steigt um weitere 5.3 Prozentpunkte auf 16.9 % (2020/21: 11.6 %)
  • Konzerngewinn wächst um 81.8 % auf CHF 22.0 Mio. (2020/21: CHF 12.1 Mio.)
  • Verwaltungsrat schlägt eine Dividende von CHF 12.00 pro Inhaberaktie vor
  • Valeria Gavazzi verzichtet auf Wiederwahl - Daniel Hirschi als neuer Präsident des Verwaltungsrats vorgeschlagen
  • Vittorio Rossi (Group CEO) und Yolanta de Cacqueray (ehemals CFO Landis & Gyr Schweiz) neu als Mitglieder des Verwaltungsrates vorgeschlagen, nebst den bestehenden Mitgliedern Daniel Hirschi, Stefano Premoli Trovati und Federico Foglia
  • Yolanta de Cacqueray als Vertreterin der Inhaberaktionäre vorgeschlagen
  • Jean-Marc Theolier übernimmt nach der GV 2022 als Group CEO


Steinhausen, 23. Juni 2022 
– Nach der Erholung von der Coronavirus-Pandemie und ihren negativen Folgen für die Weltwirtschaft verzeichnete Carlo Gavazzi im Geschäftsjahr 2021/22 eines der besten Jahre in der Geschichte des Unternehmens, mit zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz, EBIT und Reingewinn.

Der Umsatz stieg im Einklang mit dem starken Anstieg der Buchungen, und die sehr solide Finanzlage der Gruppe wurde erneut gestärkt. Dank starker Verkäufe in den Schlüsselmärkten und der Lancierung neuer Produkte stiegen die Verkäufe der Gruppe in Lokalwährung um 23.2 %, während der Auftragseingang sogar um 47.6 % zunahm. In Schweizer Franken nahm der Umsatz um 23.8 % auf CHF 183.4 Mio. zu (2020/21: CHF 148.2 Mio.). Der Auftragseingang erhöhte sich um 48.2 % auf CHF 232.1 Mio. (CHF 156.6 Mio. in 2020/21), was per 31. März 2022 zu einem soliden Book-to-Bill-Verhältnis von 1.27 führte.

Der Bruttogewinn stieg um CHF 19.0 Mio. auf CHF 98.6 Mio. (2020/21: CHF 79.6 Mio.), bei einer konstant hohen Bruttomarge von 53.7 %. Dank striktem Kostenmanagement stieg der Betriebsaufwand lediglich von CHF 61.6 Mio. auf CHF 67.7 Mio., und damit - trotz der anhaltenden Investitionen in Forschung und Entwicklung - weniger stark als die Verkäufe. Darüber hinaus investierte die Gruppe weiter in die Entwicklung des neuen ERP-Systems, welches im Dezember 2021 in Europa in Betrieb genommen wurde.

Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg auf CHF 31.0 Mio., verglichen mit CHF 17.3 Mio. im Vorjahr (+79.2 % gegenüber 2020/21). Die EBIT-Marge stieg um 5.3 Prozentpunkte auf 16.9 % (2020/21: 11.6 %). Nach Berücksichtigung des Finanzaufwands von 0.6 Mio. CHF und der Ertragssteuern von CHF 8.4 Mio. ergibt sich ein Reingewinn von CHF 22.0 Mio. (2020/21: CHF 12.1 Mio.), was einer Steigerung von 81.8 % entspricht.

Per 31. März 2022 betrug das den Eignern der Gruppe zuordenbare Eigenkapital CHF 116.2 Mio. (2020/21: CHF 106.2 Mio.), was einer leicht höheren Eigenkapitalquote von 68.7 % (2021: 68.2 %) entspricht. Die Netto-Cash-Position betrug CHF 66.8 Mio.

In Anbetracht des starken Abschlusses wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung vorschlagen, für die Berichtsperiode eine Dividende von CHF 12.00 pro Inhaberaktie und CHF 2.40 pro Namenaktie auszuschütten, was einer Ausschüttungsquote von 38.7 % entspricht.

Zweistellige Wachstumsraten in allen Regionen

Der Umsatz in lokaler Währung erhöhte sich in allen drei geografischen Regionen mit sehr hohen Wachstumsraten.

In Europa führten die Vertriebs- und Marketingaktivitäten in der Gebäude- und Industrieautomation zu einem robusten Wachstum von 24.7 % gegenüber dem Vorjahr.

In Nord- und Südamerika stieg der Umsatz in lokaler Währung um 26.2 %, angetrieben von einer sehr positiven Geschäftsentwicklung mit Distributoren, vor allem in den Märkten der Industrieautomation.

Die steigende Nachfrage nach Produkten für die Gebäudeautomation war der Hauptgrund für den Umsatzanstieg von 12.6 % in der Region Asien-Pazifik, wo in lokaler Währung ein Wachstum in der gesamten Region erzielt wurde.

Die Verkäufe ausserhalb Europas erreichten 32.9 % des Gesamtumsatzes, wobei 18.8 % auf Nord- und Südamerika und 14.1 % auf die Region Asien-Pazifik entfielen.

Controls und Halbleiterrelais als Umsatztreiber

Überwachungsgeräte (Controls), der grösste Bereich der Gruppe, steigerte den Umsatz um beachtliche 31.7 %. Insbesondere die Energiemanagement-Produkte wuchsen gegenüber dem Vorjahr um mehr als 48 %. Dies ist auf die neuen Anforderungen im Bereich Energieeffizienz zurückzuführen, aber auch auf die Einführung von neuen Applikationen für Energiespeicher und Elektrofahrzeuge. Darüber hinaus stiegen die Verkäufe von Überwachungsrelais um mehr als 10 % aufgrund der verbesserten Durchdringung und Entwicklung der Vertriebskanäle, insbesondere in der Region Nord- und Südamerika.

Auch der Bereich Sensoren (Sensors) steigerte die Verkäufe gegenüber dem Vorjahr. Einen positiven Beitrag leisteten sowohl die kapazitiven als auch die induktiven Sensoren, die um mehr als 17 % zulegten. Bei den kapazitiven Sensoren war das Wachstum vor allem auf die IO-Link-Produktfamilie zurückzuführen, die hohe Leistung und maximale Flexibilität garantiert. Das Wachstum bei den induktiven Sensoren ist vor allem auf eine neue Produktserie zurückzuführen, die eine robuste Lösung für die Sicherheitserkennung in mobilen Geräten bietet und die Präsenz der Gruppe in den Industriemärkten erhöht.

Im Bereich Schaltgeräte (Switches) erhöhten sich die Verkäufe von Halbleiter-Relais gegenüber dem Vorjahr um 33 %. Massgeblich dazu beigetragen haben digitale Lösungen für Heizungsanwendungen, bei denen eine präzise Temperaturkontrolle für die Qualität des Endprodukts entscheidend ist. Auch die Motorsteuerungen verzeichneten ein starkes Wachstum von mehr als 11 % gegenüber dem Vorjahr. Dies ist in erster Linie auf einen neuen selbstlernenden Softstarter im Marktsegment Heizung, Lüftung und Klimaanlagen zurückzuführen, der vor allem bei Wärmepumpen und gewerblichen Kühlmöbelanwendungen zum Einsatz kommt.

Die Verkäufe von Produkten in Schwerpunktmärkten entwickelten sich erneut besser als der Gesamtumsatz. Die höchste Verkaufssteigerungen wurden in den Energiemärkten (+42 %) und im Lebensmittel- und Getränkemarkt (über +53 %) erzielt.

Das starke Resultat 2021/22 fällt zusammen mit dem letzten ganzen Geschäftsjahr unter der Leitung von Vittorio Rossi als CEO. Der Verwaltungsrat möchte Vittorio Rossi herzlich danken für sein langjähriges grosses Engagement und erfolgreiches Wirken für die Gruppe.

Strategie

Die Wachstumsstrategie der Gruppe basiert auf der Entwicklung neuer und verbesserter Produkte sowie der Verbesserung der Marktdurchdringung in bestimmten globalen Industrien, insbesondere im Bereich von dekarbonisierten Anwendungen. Darüber hinaus konzentriert sich die Gruppe auf die kontinuierliche Verbesserung der operativen Exzellenz und Agilität, um nach den pandemiebedingten Einschränkungen den neuen Erwartungen gerecht werden zu können.

Zu den wichtigsten Initiativen gehören die Optimierung und Duplizierung von Produktionskapazitäten, das neue globale ERP-System mit verbesserten Lieferkettenfähigkeiten sowie verstärkte Wertinnovation in die Produktentwicklung einschliesslich digitaler Initiativen in allen Bereichen.

Obwohl die globalen Herausforderungen in absehbarer Zukunft fortbestehen werden, wird die Fähigkeit der Gruppe, sich an veränderte Bedingungen anzupassen und gleichzeitig die globale Präsenz auszubauen, zu einem anhaltend positiven Ergebnis führen. Verstärkte Investitionen in ausgewählten Märkten werden sich in den nächsten drei bis fünf Jahren als vorteilhaft für die durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstumsraten erweisen.

Neues Führungsteam konzentriert sich auf die Beschleunigung des Wachstums

Valeria Gavazzi hat sich nach mehr als zwölf Jahren an der Spitze des Unternehmens entschlossen, nicht mehr zur Wiederwahl als Präsidentin und Mitglied des Verwaltungsrates anzutreten, um sich stärker ihrer Familie widmen zu können. Die Familie steht weiterhin fest hinter ihrer Mehrheitsbeteiligung an Carlo Gavazzi.

Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung folgende Wahlen vor:

  • Daniel Hirschi, derzeit Mitglied des Verwaltungsrates und Vertreter der Inhaberaktionäre, als Präsident des Verwaltungsrates
  • Stefano Premoli Trovati als Mitglied des Verwaltungsrates (wie bisher)
  • Federico Foglia als Mitglied des Verwaltungsrates (wie bisher)
  • Vittorio Rossi, derzeit Group CEO, als Mitglied des Verwaltungsrates (neu)
  • Yolanta de Cacqueray, ehemals CFO Landis & Gyr Schweiz, als Mitglied des Verwaltungsrates und Vertreterin der Inhaberaktionäre (neu)


Als Nachfolger von Vittiorio Rossi als Group CEO hat der Verwaltungsrat zudem Jean-Marc Theolier, President and CEO of Carlo Gavazzi Americas und Global Sales & Marketing Director, per 26. Juli (Datum der Generalversammlung) ernannt.

Carlo Gavazzi dankt Valeria Gavazzi sehr herzlich für ihren unermüdlichen und ausserordentlichen Beitrag zum Erfolg der Gruppe.

 

Konsolidierte Kennzahlen (in Mio. CHF)

Erfolgsrechung2021/222020/21%
Auftragseingang 232.1
156.6 48.2
Nettoumsatz 183.4
148.2 23.8
EBITDA 36.9
23.2 59.1
EBIT 31.0
17.3 79.2
EBIT-Marge 16.9%
11.6%  
Reingewinn 22.0
12.1 81.8




Bilanz per 31. März20222021 
Netto-Umlaufvermögen  32.4
26.9 20.4
Den Eignern der Gruppe zuordenbares Eigenkapital 116.2
106.2 9.4
Bilanzsumme 169.1
155.7 8.6
Eigenkapitalquote 68.7% 68.2%  


Die Carlo Gavazzi-Gruppe verwendet für gewisse Kennzahlen alternative Leistungskennzahlen (Alternative Performance Measures, APMs), die nicht nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) definiert sind. Die Definitionen dieser Kennzahlen sind abrufbar unter:
https://www.carlogavazzi.com/de-ch/investoren/alternative-leistungs-kennzahlen-apm.html.


Der vollständige Geschäftsbericht 2021/22 ist abrufbar auf der Webseite unter:
Carlo Gavazzi Geschäftsbericht 2021/22

 

Über Carlo Gavazzi: 
Carlo Gavazzi ist eine börsenkotierte, internationale Gruppe (SIX: GAV), die elektronische Kontrollkomponenten für Anwendungen in der Industrie- und Gebäudeautomation entwickelt, produziert und vermarktet. Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.carlogavazzi.com 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Rolf Schläpfer 
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten 
Phone +41 43 344 42 42 
E-Mail rolf.schlaepfer@konsulenten.ch

 

Ad-hoc-Mitteilung gem. Art. 53 KR27. April 2022

Carlo Gavazzi ernennt Tobias Bissig als neuen CFO der Gruppe


Steinhausen, 27. April 2022 
– Carlo Gavazzi Holding AG gab heute bekannt, dass der Verwaltungsrat Tobias Bissig zum neuen CFO der Gruppe ernannt hat. Er wird seine Position spätestens am 1. November 2022 antreten und Anthony Goldstein ersetzen, der nach 40 Jahren Tätigkeit für die Gruppe in den Ruhestand tritt. Anthony Goldstein wird für eine Übergangszeit in der Gruppe bleiben, um eine reibungslose Übergabe an seinen Nachfolger zu gewährleisten.

Tobias Bissig, 1980, Schweizer Staatsbürger, verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung im Finance- und Accounting-Bereich von renommierten Unternehmen in Europa, Asien und den USA. Nach dem Masterabschluss an der Universität St. Gallen (HSG) arbeitete er in verschiedenen Controller-Funktionen bei ABB in der Schweiz, den USA, in Taiwan und dem Mittleren Osten. Im Jahr 2014 wechselte er zu Schindler, wo er verschiedene leitende Finanzpositionen mit zunehmender Verantwortung übernahm. Seit 2019 ist Tobias Bissig Chief Financial Officer von Schindler UK & Ireland.

Anthony Goldstein kam 1982 als Leiter des Group Reporting zu Carlo Gavazzi. Später wurde er Group Controller und Sekretär des Verwaltungsrates, bevor er 2007 zum CFO der Gruppe ernannt wurde.

Der Verwaltungsrat von Carlo Gavazzi dankt Anthony Goldstein herzlich für seine langjährige, loyale und hochprofessionelle Tätigkeit und wünscht seinem Nachfolger viel Erfolg.


Über Carlo Gavazzi:
 

Carlo Gavazzi ist eine börsenkotierte, internationale Gruppe (SIX: GAV), die elektronische Kontrollkomponenten für Anwendungen in der Industrie- und Gebäudeautomation entwickelt, produziert und vermarktet. 
Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.carlogavazzi.com 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Rolf Schläpfer 
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten 
Phone +41 43 344 42 42 
E-Mail rolf.schlaepfer@konsulenten.ch

 

Ad-hoc-Mitteilung gem. Art. 53 KR13. April 2022

Carlo Gavazzi aktualisiert die vorläufigen Jahresergebnisse 2021/22


Steinhausen, 13. April 2022 
– Am 15. März 2022 veröffentlichte die Carlo Gavazzi Holding AG die erwarteten vorläufigen Schlüsselzahlen für das Geschäftsjahr 2021/22. Basierend auf den jüngsten deutlich positiven März-Abschlüssen, aktualisiert die Carlo Gavazzi Holding AG die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021/22. Diese Zahlen müssen noch revidiert werden.

Für die Zeitperiode vom 1. April 2021 bis 31. März 2022 erwartet die Gruppe einen Gesamtumsatz von rund CHF 183 Mio. (gleiche Periode im Vorjahr: CHF 148.2 Mio.), einen Betriebsgewinn (EBIT) in der Höhe von rund CHF 31 Mio. (Vorjahr: CHF 17.3 Mio.) und einen Reingewinn von rund CHF 22 Mio. (Vorjahr: CHF 12.1 Mio.).

Carlo Gavazzi wird die Einzelheiten zu den revidierten Jahresergebnissen am 23. Juni 2022 bekanntgeben.


Über Carlo Gavazzi:
 

Carlo Gavazzi ist eine börsenkotierte, internationale Gruppe (SIX: GAV), die elektronische Kontrollkomponenten für Anwendungen in der Industrie- und Gebäudeautomation entwickelt, produziert und vermarktet. 
Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.carlogavazzi.com 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Rolf Schläpfer 
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten 
Phone +41 43 344 42 42 
E-Mail rolf.schlaepfer@konsulenten.ch

 

Ad-hoc-Mitteilung gem. Art. 53 KR15. März 2022

Carlo Gavazzi informiert über die vorläufigen Jahresergebnisse 2021/22


Steinhausen, 15. März 2022 
– Carlo Gavazzi Holding AG informiert heute über die vorläufigen, noch nicht testierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021/22.

Für die Zeit vom 1. April 2021 bis 31. März 2022 geht die Gruppe von einen Gesamtumsatz von rund CHF 177 Mio. aus (gleiche Periode im Vorjahr: CHF 148.2 Mio.).

Aufgrund eines deutlich tieferen Betriebsaufwands erwartet die Gruppe einen Anstieg des Betriebsgewinns (EBIT) auf rund CHF 26 Mio. (Vorjahr: CHF 17.3 Mio.) und des Reingewinns auf rund 18 Mio. (Vorjahr: CHF 12.1 Mio.).

Carlo Gavazzi wird Einzelheiten zu den Jahresergebnissen am 23. Juni 2022 bekanntgeben.


Über Carlo Gavazzi:
 

Carlo Gavazzi ist eine börsenkotierte, internationale Gruppe (SIX: GAV), die elektronische Kontrollkomponenten für Anwendungen in der Industrie- und Gebäudeautomation entwickelt, produziert und vermarktet. 
Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.carlogavazzi.com 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Rolf Schläpfer 
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten 
Phone +41 43 344 42 42 
E-Mail rolf.schlaepfer@konsulenten.ch